Durchsuchen


Kontakt

moechtgern music
Unterstrogn 8
85461 Bockhorn

+49.1702062013

E-mail: moechtegernmusic@gmail.com

 

 

 

Garopa

Boarischer Afropunk

Garopa, das sind zwei schlaksige Niederbayern: Tingletangle & Goorgoorlu, der eine ein Turm von einem Sänger, der andere ein Turm von einem Drummer, vereint durch ihre Liebe zu Afrika. Nichts ist ihnen wichtiger, als in ihrer ebenso geliebten Heimat das Bild dieses Kontinents neu zu malen.

Das Duo Bavarese scheut keine Klangfarbe: die Beiden importieren Reggae, Kuduro und Highlife in die Heimat, um einem musikalischen Wolpertinger zu erschaffen und gleich mal in die Freiheit hoppeln zu lassen. Experimentell wie Attwenger, explosiv wie Fela Kuti. Wer die Energieriegel auf ihren Konzerten sieht, erlebt alles zwischen AfriKabarett und TogoPogoDisco. Bildlicher gesprochen: Karl Valentin rappt afrikanische Gstanzl, beim Taktbaden in der Muckebude.
Heimatliebe und Fernweh vereint: Gab´s noch nicht – musste erfunden werden!

www.garopa.de

 

 

 

 

 

Ndiaga Diop - Be one Africa

Reggae-Star aus dem Senegal

 

Ndiaga Diop Be One Africa
ist in Westafrika einer der Reggae Top Stars schlechthin. Sein Stil entwickelte
sich aus der traditionellen Yungou Musik. Er mischt traditionelle Instrumente
wie Djembe, Talkingdrum oder Xeen mit afrikanischen Rhythmen und traditionellem
Reggae. Sein Yungou Reggae - ein super tanzbarer Reggae - ist auch über Senegals
und Gambias Grenzen bekannt. 1990 gewann er in USA den Reggae Talent Award für
den besten Nachwuchskünstler und 1991 den Nelson New Music im Senegal. Während
der letzten Jahre stand er mit Künstlern wie Youssou N´Dour, Baaba Maal,
Mutabaruka, Yellowman, Sly & Robbie, Black Uhuru, Burning Spear, Toots and
the Maytals und den Wailers auf der Bühne. Yungou, eine Mischung aus
Jamaika-Reggae und westafrikanisch-traditioneller und zeitgenössisch-urbaner
Musik.

 

https://ndiagadiop.webnode.com


 

 

 

Die Meschpoke

gypsy flavored accoustic dancefloor

Egal ob im Stadion, Club oder in der Kneipe, die Meschpoke begeistert ihre Zuhörerschaft sowohl mit Groove und Virtuosität als auch mit Wort- und Spielwitz auf Klarinette, Akkordeon, Gitarre, Schlagzeug und Kontrabass.

Neu-Interpretationen alter Gassenhauer und Spontanbearbeitungen aktueller Charthits haben die Jungs auf dem Zettel und so wird ein bereits zum vergessen abgestempelter Abend mit einer Performance des Quintetts mal eben zum unauslöschlichen Juwel der Erinnerung.

Die neue CD "Tocadiscos Mundial" könnt ihr jetzt auch herunterladen, z.B. hier:

www.meschpoke.de

 

 

 

 

Medassi

Modern Roots Reggae in a rough stylee

MEDASSI - das ist Reggae aus LA (dem sonnigen, niederbayrischen Landshood;-).
Eine fette Drum&Bass section, OUKU-OUAKA-Gitarren, freshe Keyboards, australische Percussion
und ein brüllender Löwe verwirklichen den MEDASSI rough stylee on top.

Seit der Jahrtausendwende ist MEDASSI unterwegs der dekadenten Gesellschaft den Kampf anzusagen
 und den PositivDenkenden die Ehre zu erweisen. MEDASSI war bereits im Vorprogramm zahlreicher
internationaler Reggae-Größen wie „Eek-a-Mouse“, „Black Uhuru“, Bob Marley´s Sohn „Julian Marley“,
 „Yellowman“, „Alpha Blondy“ auf Europas Bühnen und als SupportAct der „Wailers“ auf Deutschland-Tour.
Outdoor (z.B. Chiemsee 2007), sowie Indoor (Wintertollwood 2008) - Unkraut rankt überall!

Mit ihrem Debutalbum „more than a number“ sorgte MEDASSI 2007 für Fyah und Furore.
2009 erschien der nächste Streich, das  Album „The RandomPlan“ mit der sich Medassi als TopAct in Sachen Roots-Business etabliert.

https://www.amazon.de/Cr007/dp/B01N08ZMBT
https://www.deezer.com/en/album/14472196
https://music.apple.com/us/album/random-plan/1172875450
https://open.spotify.com/album/2mTWGcUobgmmPx8yhWHOYV

 

www.medassi.de

 

  

Kanoa D

Surf-Folk-Reggae

Sänger, Gitarrist und Songwriter aus Erding hat für jede Veranstaltung ein Sommerbrise beizusteuern. Mal Solo als Duo oder mit der Laryfary Band begeistert der bayrische Jack Johnson mit seinen Surfsongs die bis tief unter die sonnengebräunte Haut gehen.